Peking ist nicht nur die Hauptstadt des Nordens (was der Name in der Übersetzung bedeutet), sondern die Hauptstadt der gesamten Volksrepublik China. Sie befindet sich im Norden des Landes und ist von hohen Bergen umgeben, die zum Mongolischen Plateau gehören. Mit ihrer über 3.000 Jahre alten Kulturgeschichte gibt es in der Metropole, in der etwa 11,9 Millionen Menschen leben, unglaublich viel zu entdecken.

Beste Reisezeit und Klima

Das kontinentale Klima in Peking führt zu sehr heißen Sommern, in denen das Thermometer schon mal über 40 Grad klettert, sowie zu kalten Wintern, in denen die gefühlte Temperatur häufig bis auf -20 °C absinkt. Die schönste Zeit für einen Besuch von Peking sind daher Frühling und Herbst, also die Monate April bis Mai sowie September und Oktober. Im Frühling kann es hin und wieder Sandstürmen geben, die aus der Mongolei kommen, wohingegen die Sicht im Herbst meistens klar ist.
Peking-Weather-table-725px

Sehenswürdigkeiten

Verbotene Stadt

Forbidden-city-725x310px
Das UNESCO Weltkulturerbe war bis 1911 der Sitz der chinesischen Kaiser der Ming und Qing Dynastien. 1406 wurde mit dem Bau des beeindruckenden Areals begonnen, das 890 Paläste und Pavillons beherbergt, die von einer 10 Meter hohen und 3428 Meter langen Mauer umgeben sind. Zeitweise waren bis zu 1 Millionen Sklaven sowie 100.000 Kunsthandwerker mit dem Bau der geschichtsträchtigen Stadt in der Stadt beschäftigt. 2008 wurde die Verbotene Stadt anlässlich der Olympischen Spiele komplett restauriert. Hier können die Öffnungszeiten und Eintrittspreise eingesehen werden (Montags ist die Stadt geschlossen).

Platz des Himmlischen Friedens

Tanjin-Square-725x310px
Direkt neben der Verbotenen Stadt befindet sich der Platz des Himmlischen Friedens, in der Landessprache Tian’anmen-Platz genannt. Mit einer Fläche von beinahe 40 Hektar handelt es sich um den größten, befestigten Platz der Erde. In der Mitte befindet sich ein unübersehbares Denkmal, das an die revolutionären Kämpfe im 19. und 20. Jahrhundert erinnert. Die “Große Halle des Volkes” befindet sich im Westen des Platzes. In dem neoklassizistischen Gebäude werden Staatsgäste empfangen und Veranstaltungen abgehalten. Das mit 195.000 m² wahrscheinlich größte Museum der Welt befindet sich auf der Ostseite des Platzes und beherbergt Relikte der chinesischen Geschichte sowie der chinesischen Revolution.

Beihai Park

Behai-park-725x310px
Die Parkanlage gehörte ursprünglich zur Verbotenen Stadt und besteht aus drei Seen, dem Nordsee, dem Mittelsee und dem Südsee. Lediglich der Teil des Parks, in dem sich der Nordsee befindet, ist für die Öffentlichkeit zugänglich, da der restliche Park als Regierungs- und Parteisitz dient. Bereits 1179 wurde mit dem Bau des Beihai Parks begonnen, die meisten der Gebäude, die man heute besichtigen kann, stammen jedoch aus dem 18. Jahrhundert. Besonders eindrucksvoll ist die weiße Pagode, die sich auf einer Insel in der Mitte des Sees befindet, von wo man einen schönen Ausblick auf den restlichen Park genießt. Darüber hinaus ist auch die Neun-Drachen-Mauer ein beliebtes Fotomotiv. Die 25,5 Meter lange und 5 Meter hohe Mauer besteht aus glasierten Ziegeln, auf denen zahlreiche Drachen abgebildet sind. Der Park kann täglich zwischen 6 und 21.30 Uhr besucht werden, der Eintritt kostet ca. 1,30 Euro. Im Winter gelten verkürzte Öffnungszeiten bis 20 Uhr.

Sommerpalast

Summer-Palace-725x310px
Beim Sommerpalast handelt es sich weniger um eine fürstliche Residenz, als vielmehr um eine weitere Parkanlage, die sich auf 2,9 km² erstreckt und Mitte des 18. Jahrhunderts errichtet wurde. Zahlreiche Gärten, Seen und Paläste können hier besichtigt werden, am eindrucksvollsten sind aber wohl der Langlebligkeitsberg und der Kunmin See. Bei Ersterem handelt es sich um einen 60 Meter hohen, künstlich erschaffenen Hügel, der mit prunkvollen Gebäuden bebaut wurde. Um den See herum finden sich zahlreiche schöne Gärten, die auch dazu geführt haben, dass der Sommerpalast zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt wurde. Besucht werden kann der Sommerpalast täglich zwischen 8 und 17 Uhr (im Winter nur zwischen 9 und 16 Uhr) gegen ein Entgelt von ca. 4 Euro.

Himmelstempel

temple-of-heaven-725x310px
Bei dem UNESCO Weltkulturerbe handelt es sich um eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Die Tempelanlage wurde während der Ming Dynastie errichtet und befindet sich in einem Park, umgeben von einer doppelten Mauer. Diese bildet einen inneren und einen äußeren Bereich, wobei sich die schönsten Gebäude im inneren Bereich befinden. Das Highlight ist die Halle der Ernteopfer, ein kreisförmiger Bau im Norden der Anlage, in dem für eine gute Ernte gebetet wurde. Im Süden befindet sich mit der Halle des Himmelsgewölbes ein zweiter, runder Tempel auf der Anlage. Dieser ist von einer Echomauer umgeben, deren besondere Konstruktion dazu führt, dass man auch auf der gegenüberliegenden Seite hört, was gesprochen wird. Die Anlage ist täglich zwischen 8 und 17.30 Uhr geöffnet.

Chinesische Mauer

Great-wall-725x310px
Hierbei handelt es sich wohl um eines der bekanntesten Bauwerke der Welt. Die Chinesische Mauer ist ist 21.196,18 Kilometer lang und erstreckt sich über 15 chinesische Provinzen. Mit dem Bau des heutigen UNESCO Weltkulturerbes wurde vermutlich im 7. Jahrhundert v. Chr. begonnen, allerdings wurden damals hauptsächlich Lehm und Stroh zur Errichtung verwendet. Die Mauerer in ihrer heutigen Form stammt aus der Zeit der Ming-Dynastie im 15. Jahrhundert und wurde zum Schutz vor den Mongolen errichtet. Bis zu 30.000 Soldaten hielten dazu auf der Mauer Wache. Die Höhe und Breite der Mauer sind nicht durchgängig gleich, so beträgt ihre Höhe in Peking zwischen 6 und 9 Metern, durchbrochen von mehreren 12 Meter hohen Türmen. 25.000 Stück gab es von diesen ehemals, viele sind inzwischen aber zerfallen.

Hotelempfehlungen – TOP 1.000 Luxury Hotel Collection

Im Rahmen unserer TOP 1.000 Luxury Hotel Collection, die exklusiv unseren PLATIN-Mitgliedern vorbehalten ist, buchen Sie die besten Hotels weltweit mit stornierbaren Raten und VIP-Paket (z. B. Zimmerupgrades inkl. Suiten, kostenloses Frühstück und Internet, Early Check-in, Late Check-out, 100 USD Verzehrgutschein o.ä.).
Hier Hotels ansehen und buchen.

Aman at Summer Palace, Beijing

Aman-at-Summer-Palace-725x310px
Mehr erfahren

China World Summit Wing, Beijing

Shangri-La-China-World-Summit-Wing,-Beijing-725x310px
Mehr erfahren

Four Seasons Hotel Beijing

Four-Seasons-Hotel-Beijing-725x310px
Mehr erfahren

Park Hyatt Beijing

Park-Hyatt-Beijing-725x310px
Mehr erfahren

Raffles Beijing Hotel

Raffles-Beijing-Hotel-725x310px
Mehr erfahren

Rosewood Beijing

Rosewood-Beijing-725x310px
Mehr erfahren

The Opposite House

The-Opposite-House-725x310px
Mehr erfahren

The Peninsula Beijing

The-Peninsula-Beijing-725x310px
Mehr erfahren 

The Ritz-Carlton Beijing, Financial Street

The-Ritz-Carlton-Beijing,-Financial-Street-725x310px
Mehr erfahren

The St. Regis Beijing

The-St.-Regis-Beijing-725x310px (1)
Mehr erfahren 

Close

First Class & More Blog

Business und First Class bis zu 70% günstiger

© 2020 First Class & More
Close

First Class & More Blog

Business und First Class bis zu 70% günstiger

Frequently Asked Questions
+Beinhaltet eine Premium-Mitgliedschaft auch ein Exemplar des First Class & More Buches?

Nein, leider nicht. Das Buch (welches es nur als ebook gibt) ist ein separates Produkt und kann im Shop erworben werden (hier bestellen ). Nur im Rahmen unserer DIAMANT-Mitgliedschaft ist es automatisch integriert.

+Kann ich auch nur für einen Monat Premium-Mitglied werden?

Nein, leider nicht. Die Mindestvertragslaufzeit für eine Premium-Mitgliedschaft beträgt 1 Jahr. Die Mitgliedschaft verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn Sie nicht spätestens ein Monat vor Ende der Mitgliedschaft gekündigt wurde. Dies erfolgt z. B. unkompliziert über unser Kontaktformular.

+Wie oft erscheinen die Insider-News?

Die Insider-News erscheinen jeden Monat, allerdings innerhalb des Monats jeweils zu keinem festen Termin. Das konkrete Erscheinungsdatum wird in erster Linie durch spannende aktuelle Aktionen getrieben liegt jedoch meist zwischen 12. und 15. eines jeden Monats.